Burgerschaft Visp

Burgerschaft Visp

Spittelgasse 2
Postfach 74
3930 Visp

E-Mail: info@burgerschaft-visp.ch

Tel.Nr.: +41 (0)79 128 44 42

Bürozeiten:
Dienstag, Mittwoch und Donnerstag:
08:30 - 11:00 Uhr

Dienstag
14:00 - 16:00 Uhr

oder auf telefonische Anfrage

Trailer Burgerschaft Visp

Film Burgerschaft Visp

Burgerrechnung & Burgerversammlung April 2011

Burgerrechnung

Wann: Samstag, 16. April 2011

Wie jedes Jahr trafen sich die Burgerinnen und Burger um 08:00 Uhr in der Dreikönigskirche zur traditionellen Gedenkmesse für die verstorbenen Burgerinnen und Burger. Die von Pfarrer Lauber zelebrierte Messe wurde von wunderschönen Orgelklängen begleitet, die von Musikdirektor Johannes Diederen hervorragend vorgetragen wurden.

Am Nachmittag zwischen 14:00 bis 16:00 Uhr nahmen die Burgerinnen und Burger die Gelegenheit wahr, den Burgernutzen im Burgersaal persönlich in Empfang zu nehmen. Obwohl dieses Jahr auch die Neuburgerinnen und Neuburger den Burgernutzen erhalten haben und somit mehr als hundert Personen zusätzlich den Weg in die Burgerstube fanden, konnten in den 2 Stunden mehr als 90 % des Burgernutzens ausgehändigt werden.

Burgerversammlung

Wann: Montag, 18. April 2010

An der Burgerversammlung die im grossen Saal des Martinsheim stattfand nahmen ca. 75 Burgerinnen und Burger teil. Erfreulicherweise nahmen viele Neuburgerinnen und Neuburger die Gelegenheit wahr, ihre erste Burgerversammlung zu besuchen. Nach der Begrüssung legten die Burgerinnen und Burger eine Schweigeminute zum Gedenken an den am 23. Februar 2011 unerwartet verstorbenen Ehrenburger und Altburgermeister Louis Studer ein. Burgermeister Stefan Gsponer gab einen Rückblick über das grosse Schaffen und das unermüdliche Engagement, das der verstorbenen Ehrenburger Louis Studer über Jahrzehnte zu Gunsten der Burgerschaft Visp aber auch für das Forstrevier Visp und Umgebung geleistet hat.

Nebst dem Verwaltungsbericht wurden die Burgerinnen und Burger über die finanzielle Situation der Burgerschaft Visp informiert.

  • Der Revisorenbericht und die Verwaltungsrechnung 2010 wurden von den Burgerinnen und Burger einstimmig genehmigt.

Im Anschluss an die Versammlung offerierte die Burgerschaft den Burgerinnen und Burger einen kleinen Imbiss und ein Apéro.

Zurück