Burgerschaft Visp

Burgerschaft Visp

Spittelgasse 2
Postfach 74
3930 Visp

E-Mail: info@burgerschaft-visp.ch

Tel.Nr.: +41 79 128 44 42

Bürozeiten:
Dienstag, Mittwoch und Donnerstag:
08:30 - 11:00 Uhr

oder auf telefonische Anfrage

Trailer Burgerschaft Visp

Film Burgerschaft Visp

Burgerversammlung 26.4.2021

Erstmals konnte der neue Burgermeister Sacha Hildbrand zusammen mit dem neu gewählten Burgerrat rund 42 Burgerinnen und Burger zu der ersten Burgerversammlung in der neuen Legislaturperiode der Burgerschaft Visp im La Poste begrüssen.

Ausgeglichene Rechnung

Burgerrätin Nicole Hanselmann Wyer präsentierte die Jahresrechnung. Diese schliesst mit einem Aufwand von CHF 1'501'317.60 gegenüber einem Ertrag von CHF 1'800'577.85 ab, was einen Ertragsüberschuss von CHF 299'260.25 ergibt. Die Abschreibungen in Höhe von CHF 338'835.45 wurden gemäss den gesetzlichen Vorschriften vorgenommen. Im Jahr 2020 mussten Corona-bedingt alle Anlässe abgesagt werden. Aus diesem Grund fallen die Ausgaben tiefer aus als ursprünglich budgetiert. Die Burgerschaft Visp hat sich gegenüber den Vereinen kulant gezeigt und hat die bereits gesprochenen und überwiesenen Sponsoren-Beiträge belassen oder auf das nächste Jahr übertragen. Investitionen hat die Burgerschaft Visp im letzten Jahr ins Burgerhaus Eyholz getätigt. Es wurde im unteren Saal eine Toilette und ein Waschbecken eingebaut. Tobias Wirthner, Waldpräsident, berichtet, dass die Burgerschaft Visp jedes Jahr Wald von privaten Eigentümern erwirbt. Der Kauf einer Waldparzelle ist an bestimmte Kriterien gebunden. Die präsentierte Rechnung zeigt auf, dass die Burgerschaft Visp über eine gesunde finanzielle Basis verfügt.

Erleichterte Einburgerung von Frau Maria Sarbach

Seit dem 1.1.2020 müssen alle Einburgerungen, auch die erleichterten Einburgerungen, von der Burgerversammlung genehmigt werden. Christine Heldner, verantwortliche Burgerrätin für die Burgerrechte, stellte den Antrag, Frau Maria Sarbach, verheiratet mit Martin Sarbach, das Visper Burgerrecht zu erteilen. Die Burgerversammlung hat den Antrag einstimmig angenommen. Die Burgerschaft Visp begrüsst die neue Visper Burgerin.

Keine Handänderungssteuer bei Verlängerung von Baurechten

Samuel Wyer, verantwortlicher Burgerrat für Boden, Verträge und Recht, konnte die Versammlung orientieren, dass inskünftig bei Verlängerungen von Baurechtsverträgen die Handänderungssteuer nicht mehr anfällt. Gemäss Entscheid des Kantonsgerichts Wallis fehlt dazu die notwendige gesetzliche Grundlage.

Verdankung Georges Schmid und Erna Lengacher

Da im letzten Jahr die Burgerversammlungen nicht stattfanden, wurde die Verabschiedung von Alt-Burgermeister Georges Schmid und Alt-Burgerrätin Erna Lengacher nachgeholt. Burgermeister Sacha Hildbrand überreichte ihnen ein Geschenk und dankte für ihre Arbeit im Burgerrat.

Am Schluss durfte jeder Teilnehmer zwei Flaschen Wein nach Hause nehmen.

Zurück