Burgerschaft Visp

Burgerschaft Visp

Spittelgasse 2
Postfach 74
3930 Visp

E-Mail: info@burgerschaft-visp.ch

Tel.Nr.: +41 (0)79 128 44 42

Bürozeiten:
Dienstag, Mittwoch, Donnerstag:
08:00 - 11:30 Uhr
14:00 - 17:00 Uhr

Trailer Burgerschaft Visp

Film Burgerschaft Visp

Empfang Georges Schmid als Präsident des SVBK

Am Sonntag, 17.2.2019, wurde Georges Schmid in der Dreikönigskirche in Visp als Präsident des Schweizerischen Verbandes der Bürgergemeinden und Korporationen geehrt.

Die Dreikönigskirche in Visp, auch als Burgerkirche bekannt, bot einen feierlichen Rahmen für den offiziellen Empfang. Nach der Begrüssung von Vize-Burgermeister Sacha Hildbrand würdigte Sergio Wyniger, Vize-Präsident der SVBK, die Arbeiten von Georges Schmid im Schweizerischen Verband. Der Schweizerische Verband, dem 18 Kantone angeschlossen sind, wurde im Jahr 1945 gegründet. Georges Schmid wurde an der Generalversammlung vom 7./8. Juni 2018 in Freiburg einstimmig zum Präsidenten gewählt. Er ist der erste Walliser, der dieses Amt innehat.

Staatsrätin Esther Waeber-Kalbermatten überbrachte die Grussbotschaft des Staatsrates. Nachdem Viola Amherd als Bundesrätin gewählt wurde, sei nun auch der höchste Schweizer der Burgerschaften aus dem Wallis.
Adalbert Grand, Burgermeister in Leuk und Präsident des Verbandes der Walliser Burgergemeinden, erläuterte den Werdegang von Georges Schmid, welcher seit 2009 ebenfalls im Kantonalen Vorstand tätig ist.
Niklaus Furger, Gemeinde-Präsident von Visp und Grossrat, war selber ein langjähriger Burgerrat. Er betont, dass mit Georges Schmid die Gemeinde Visp einen weiteren wichtigen Würdeträger vorweisen könne. Die Burgerschaft Visp sei ein wichtiger Partner für die Gemeinde Visp, sei es durch die geschickte Bodenpolitik oder die Bewirtschaftung der Wälder. Im Namen der Gemeinde Visp überreichte der Gemeindepräsident Georges Schmid eine Skulptur «Der Denker» (eines afrikanischen Künstlers).
Zwischendurch erfreuten sich die Teilnehmer am gekonnten Orgelspiel von Sarah Brunner, welche auch die Lieblingsstücke von Georges Schmid spielte. Der Marginan, auf der Orgel gespielt, war dann auch der Schlusspunkt der Feier.

Begleitet von den Tambouren und Pfeifer von Visp begaben sich die Teilnehmer ins La Poste, wo beim Apero und anschliessenden Essen manch eine gute Diskussion entstanden ist. Die Vertreter des Burgerrates von Visp überreichten Georges Schmid ein Erinnerungsgeschenk an seine Wahl. Georges Schmid bedankte sich bei den Anwesenden für die Teilnahme an dieser Feier und für die vielen Glückwünsche. Beim Heimgehen bekam noch jeder Gast ein kleines Geschenk mit auf den Heimweg.

Zurück