Burgerschaft Visp

Burgerschaft Visp

Spittelgasse 2
Postfach 74
3930 Visp

E-Mail: info@burgerschaft-visp.ch

Tel.Nr.: +41 79 128 44 42

Bürozeiten:
Dienstag, Mittwoch und Donnerstag:
08:30 - 11:00 Uhr

oder auf telefonische Anfrage

Trailer Burgerschaft Visp

Film Burgerschaft Visp

Furrer - Eyholz

1573 erstmals als Burger erwähnt

Wappen

In Blau auf grünem Dreiberg ein goldenes Hochkreuz, überhöht von einem gebildeten Halbmond zwischen 2 fünfstrahligen silbernen Sternen. (Mutmassliche Farben)

Familien mit dem Namen Auf der Furren, An der Furren, Furrer und Furer sind seit dem 14. Jh. in fast allen Oberwalliser Bezirken bekannt. Der Name leitet sich von der gleichnamigen Ortsbezeichnung ab. In Eyholz ist eine Familie Furrer seit dem 16. Jh. bekannt. Als erster erscheint 1573 Rudolf Furrer, dessen Haus und Gut am Grundacker gelegen war. Er wurde zum Stammvater einer bis 1884 bestehenden Burgerfamilie von Eyholz.

Zu seinen Nachkommen gehören:

  • Peter Furrer (†1693)
    Vorsteher von Eyholz und langjähriger Sigrist in Visp, der sich 1688 am Grundacker ein prächtiges neues Haus erbauen liess;
  • Nikolaus Furrer (†1701)
    Vorsteher von Eyholz und Kapellenvogt in der Ryti während des Neubaus der Kapelle und des Kaplaneihauses;
  • Johann Anton Furrer (†1759)
    Vorsteher und Burgerfähnrich von Eyholz.
  • Mit dem Tod von Ignatz Furrer, der 1767 als Söldner in Sardinien fiel, starb die Familie Furrer in Eyholz aus.

Durch Anton Furrer (1677-1742) aus Eyholz, der sich 1697 in Mund niederliess, verzweigte sich die Familie Furrer auch in diese Gemeinde, wo sie bis 1884 bestand.

Rechts sehen Sie das Haus des Peter Furrer (†1693) am Grundacker aus dem Jahr 1688 vor der Renovierung. Ebenso sehen Sie auch das Wappen des Johann Anton Furrer (1708-1788) aus Mund (aus Stein).

Zurück zur Übersicht